Rathaus-Sanierung: Großzügig, hell und fließende Übergänge

  • 1
  • April 09, 2018

SAMSUNG CSC(Foto: neuraum) Rathaus-Vorder-Ansicht NACH dem Umbau

LAUTERBACH – 25.03.2018

(ng/rd) Saniertes und neu gestaltetes Rathaus präsentiert sich technisch hoch modern: Von Außen mit neuem Anstrich und noch gut wiederzuerkennen, von innen hell, freundlich, technisch hochmodern ausgestattet und kaum wiederzuerkennen: Denn da, wo sich einst im Lauterbacher Rathaus der große Sitzungssaal befand, ist jetzt ein großzügiger Empfangsraum mit einer Thekenanlage entstanden. Hier findet man schon den ersten Ansprechpartner und kann bereits die ersten Auskünfte erhalten oder man findet von hier aus seinen Ansprechpartner in den Bereichen Bürgerbüro oder Standesamt. Hier werden umfangreiche Leistungen angeboten, sodass man in vielen Fällen schon sein Anliegen abschließen kann. Die komplette Wegweisung im Haus läuft über elektronische Monitore.

Alle Büros im Haus sind fortan großflächig verglast. Dies ermöglicht eine schnelle visuelle Kommunikation und gibt dem ganzen Haus durch die fließenden Übergänge eine angenehme Großzügigkeit und Helligkeit.

Es gibt weiterhin zwei Treppenanlagen, sodass alle Bereiche im Haus auf kurzen Wegen erreichbar sind. Mit dem Aufzug erreicht man im Hauptgebäude Marktplatz 14 alle Geschosse. Das mittlere Geschoss im Marktplatz 12 konnte ebenfalls barrierefrei angebunden werden. Eine behindertengerechte Toilettenanlage mit Wickeltisch befindet sich im Erdgeschoss. Vom Hinterhof aus kommt man schwellenfrei ins Gebäude. Hier wurde auch ein großzügiger über Norm breiter Behindertenparkplatz angelegt.

Die Beheizung erfolgt über Biomasse (Pellets) ür die Grundlast und eine Gasbrennwerttherme als Spitzenlastkessel. Die Beleuchtung im und am gesamten Rathaus sowie die Beleuchtung der Fassade und des Kirchturms wurde mit sparsamer LED-Technik realisiert. Das komplette Gebäude wurde mit einer Innendämmung versehen. Die Fenster sind in Drei-Scheiben-Verglasung. Die Lüftungsanlagen laufen mit Wärmerückgewinnung.

Im gesamten Haus wird eine moderne Gebäudeleittechnik eingesetzt, dies es den Betreibern ermöglicht, vom Rechner aus auf alle technischen Anlagen messend und steuernd zuzugreifen.

Für Hörbehinderte wurde im Stadtempfang und im Besprechungsraum bzw. Trauzimmer eine Gehörlosenschleife eingebaut, die es Hörgeräteträgern ermöglicht, sich auf Hörhilfe zuzuschalten.

p045_neuraum21(Foto: neuraum) Rathaus-Vorder-Ansicht VOR dem Umbau

 

© Lauterbacher Anzeiger 2018 | Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Lauterbacher Anzeiger