Unternehmer-Initiative: Lauterbach als Hochschulstandort

  • 0
  • Dezember 18, 2014

SAMSUNG CSC

Foto (neuraum): Das ehemalige Lauterbacher Amtsgericht in der Königsberger Strasse.

LAUTERBACH – 18.12.2014

Unternehmer wollen im ehemaligen Amtsgericht eine Außenstelle der Technischen Hochschule Mittelhessen etablieren


Es ist ein sehr ambitioniertes Vorhaben, das aber mit dem entsprechenden Tempo realisiert werden soll: Geht es nach den Vorstellungen von sechs heimischen Unternehmern, wird zum Herbst-/Wintersemester 2016 eine Außenstelle der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) in Lauterbach ihre Pforten öffnen. „Das ist unsere Zielmarke“, betonen im LA-Gespräch Dr. Tom Giessler, Geschäftsführer der STI Group, und Norbert Jäger, Geschäftsführer der Alpha GmbH, stellvertretend für ihre vier Mitstreiter. Ort des Geschehens soll das ehemalige Amtsgericht in der Königsberger Straße sein. Das hat Norbert Jäger von Ralf Karhausen-Beermann erworben, dem Bruder des inzwischen verstorbenen Mark Karhausen, Vorstand des Berliner Auktionshauses, wo das Amtsgericht Ende 2012 versteigert worden war.

Neben Norbert Jäger und Tom Giessler hatten sich vor Kurzem Dr. Christian Rohm (Vorstandsvorsitzender der Duo Plast AG), Norbert Lautenschläger (Vorstandsvorsitzender der Volksbank Lauterbach-Schlitz), Gustav Stabernack (Geschäftsführender Gesellschafter der Stabernack Holding) und Stephan Mölig (Geschäftsführender Gesellschafter der neuraum GmbH) zu einer unternehmerischen Initiative zusammengeschlossen. „Die Ergebnisse der Moro-Studie und die Demographische Entwicklung haben uns veranlasst, etwas tun zu müssen“, sagen Jäger und Giessler und formulieren weiter: „Wir glauben, dass sich der negative Trend aufhalten lässt, wenn alle bereit sind, die Zukunft der Region aktiv zu gestalten.“

© Lauterbacher Anzeiger 2014 | Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Lauterbacher Anzeiger